Homöopathie, Radionik - Bioenergetische Haaranalysen

Borreliose

Ich werde zu einem 6 jährigen Pferd (Warmblut) gerufen. Der Wallach wird im Turniersport im Springbereich eingesetzt. Die Besitzerin schildert mir, dass er abgenommen hat, nicht bei der Sache ist, bemüht ist, aber keine Power hat, also unter einem Leistungsverlust leidet. Äußerlich sieht man dem Wallach an, dass er müde ist, matt wirkt und dass ihm alles schwer fällt. Es ist ein hoch aufgeschossenes Tier, was noch lange nicht „fertig“ ist. Ich entschließe mich auch hier eine bioenergetische Haaranalyse anzufertigen. Vorsorglich fange ich schon einmal an, das Pferd zu „entgiften“ und erteile der Besitzerin erst einmal Turnierverbot für die nächste Zeit! Ich bitte sie die tägliche Arbeit mit ihrem Pferd dem Zustand anzupassen.

Die Haaranalyse ergibt, dass der Wallach Borreliose hat und kurz vor einem Impfschaden steht. Außerdem zeigt sie einen verschleppten Infekt.

Gut, dass wir schon mit der Entgiftung angefangen haben, die auch deutliche Wirkung zeigt.

Nun kommt eine Therapie mit kolloidalem Silber hinzu! Diese setze ich immer bei hartnäckigen bakteriellen und viralen Infekten ein. Nach 7 Tagen ist der Borreliosewert wieder im Normbereich!

An diese Therapie schließe ich eine sogenannte „Pflegephase“ an. Hier werden noch einmal alle Organe (und der Stoffwechsel!) bei ihrer täglichen Arbeit mit homöopathischen Mitteln unterstützt.

Nun kann zur Freude der Besitzerin auch wieder am geliebten Turniersport teilgenommen werden ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s