Allgemein, Homöopathie

PRA = Progressive Retina Atrophie

Diese Woche hatte ich einen Termin bei einem wunderbaren Hund und dessen fürsorglichen Besitzern zu einem Anamnesegespräch.

Der Rüde wurde zusammen mit seiner Schwester im Alter von ca. 2-3 Monaten auf einem Feld in Ungarn gefunden. Von dort aus ging seine Reise weiter in eine Auffangstation, dann zu einer Pflegestelle und zu seinem Glück im Dezember 2014 in sein jetziges Zuhause. Im Dezember 2015 wurde bei ihm eine progressive Retina Atrophie (PRA) diagnostiziert. Bei dieser Erkrankung handelt sich um ein vererbbares Augenleiden, welches im Endstadium zum Erblinden führt und nicht heilbar ist. Der aktuelle Stand ist, dass er mittlerweile nachtblind ist und seine Sehfähigkeit am Tag bei 60% liegt.

Seine genaue Geschichte könnt ihr hier nachlesen: https://dreipunktecharlie.wordpress.com/

Im Anamnesegespräch haben wir eine gute Stunden über die Angewohnheiten, den Charakter, den Umgang (…) des Rüden gesprochen. Anhand dieser Ergebnisse werde ich nun ein entsprechendes Konstitutionsmittel für ihn ausarbeiten, um ihn damit auf seinem „Weg in die Blindheit“ zu begleiten und ihm den Weg so leicht wie möglich zu gestalten. Die Besitzer tun jetzt schon sehr viel dafür, ihn zu unterstützen und ihm das nötige Selbstvertrauen, was er nur durch diese aufbauen konnte, zu erhalten!

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und weiter über den  tapferen Kerl berichten – ich wünsche ihm schon jetzt nur das Beste für seinen Weg – er ist ein Hund, der durch seine Art den direkten Weg zum Herzen geht :)

 

 

3 Gedanken zu „PRA = Progressive Retina Atrophie“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s