Allgemein

Labrador gegen Terrier ;-)

Ratet mal, wer den Kürzeren gezogen hat…

Ein „normaler“ Spaziergang sollte es werden, bis der Labrador dem Terrier gegenüber stand! Nach kurzem „Machogehabe“ meinte der Labrador mal kurz den Terrier zurechtzuweisen (übrigens beides unkastrierte Rüden). Der Besitzer des Labradors bekam ihn aber schnell wieder zu packen und hielt ihn bei sich. Daraufhin wirbelte der Terrier auf den Labrador zu und versuchte ihn mehrfach zu „zwicken“.  Der Besitzer des Terriers bekam den Terrier leider nicht so schnell gebändigt…

Eine Stunde später ging der Labrador nur noch auf drei Beinen :-( Als ich ihn mir anschaute, sah ich, dass der Terrier ihn oben, innen am Vorderbein erwischt hatte und zwar quer, es sah mehr so aus wie ein Schnitt (Terrier haben spitze Zähne). Der Labrador zitterte heftig und wollte nicht mehr aufstehen – er hatte Schmerzen, das Gebiet um den „Biss“  herum war geschwollen aber nicht warm, er hatte kein Fieber. Ich verabreichte ihm Nux vomica und Plumbum beides in einer hohen Potenz, damit er erstmal wieder runterkam. Außerdem bekam er alle zwei Stunden Arnica, Echinacea in einer niedrigen Potenz und Engystol. Er beruhigte sich innerhalb kürzester Zeit und schlief  ein. Als er wieder wach wurde, hatte er noch anfängliche Schwierigkeiten mit dem Laufen direkt nach dem Aufstehen, lief sich aber ein. Am nächsten Tag ging alles wieder gut und er hatte keine Probleme mehr :-)

Übrigens – der Terrier hatte nichts ;-)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s